Spiritus – schwerste Verbrennungen bei...

mehr lesen

Workshop zur Erlebnispädagogik...

mehr lesen

Neuigkeiten

24.03.2018

Empfehlung für die Dienstbekleidungen der Feuerwehren in M-V

 

Liebe Feuerwehrkameradinnen und -kameraden,

sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Auftrage seiner Mitglieder entwickelte der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern  mit seinen Gremien eine einheitliche und zeitgemäße Feuerwehrbekleidung für die Feuerwehren des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Ziel der anderthalbjährigen Arbeit war es unter anderem, ein einheitliches und modernes Erscheinungsbild der Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern zu definieren.

Als Ergebnis liegt dem Ministerium für Inneres und Europa  heute eine Empfehlung für eine neue Dienstgrad- und Dienstkleidungsvorschrift der Feuerwehren und der Aufsichtsbehörden des Landes Mecklenburg-Vorpommern  vor.

 

Die aktuell gültige Vorschrift unseres Landes wurde im Jahr 1994 erlassen. Über 23 Jahre hinweg haben die meisten Feuerwehren für sich eine zweckentsprechende Tagesdienstkleidung eingeführt oder aus anderen Bundesländern kopiert. 

Man sagt, die  Mode geht mit der Zeit, das gilt auch für die Feuerwehren. Junge Mitglieder haben neue Ansprüche an die Bekleidung. Viele Mädchen und Frauen, die über die Jugendfeuerwehren und als Seiteneinsteiger in den aktiven Dienst eingetreten sind, identifizieren sich nicht mehr mit den Tragevorschriften aus dem Jahr 1994. Diese Trageweise basiert auf Vorschriften, die sogar noch älteren Ursprungs sind.

Feuerwehren sind im Einsatz an der bekannten Schutzbekleidung zu erkennen. Daneben ist auch bei allen anderen dienstlichen Anlässen ein einheitliches Erscheinungsbild von großer Wichtigkeit. So bleibt die Feuerwehr auch über den Einsatz hinaus für die Bevölkerung wahrnehmbar. Innerhalb der Feuerwehr stärkt eine einheitliche und zeitgemäße Bekleidung das Gemeinschaftsgefühl und gibt den Feuerwehrangehörigen eine visuelle Identität.

Mit der neuen Feuerwehrbekleidung können diese Ziele eindrucksvoll umgesetzt werden.

 

Natürlich kann die vorhandene Bekleidung, insbesondere das alte Modell der Tuchuniform  aufgetragen werden. Es gibt keinen Zeitdruck oder festen Umstellungstermin.

 

Doch in die Zukunft möchten wir modern und gemeinsam gehen und darum auch mit einem neuen Modell der Tuchuniform. Vieles, was im Land bereits Gang und Gebe ist, wird mit der neuen Dienstgrad- und Dienstkleidungsvorschrift festgehalten und auch neue Ideen sind eingeflossen. Das Erscheinungsbild ist einheitlich für Freiwillige, Berufs- und Werkfeuerwehren.

 

Die Empfehlung des LFV M-V zur Dienstbekleidungsvorschrift findet zunächst die Zustimmung des Ministeri­ums für Inneres und Europa  und erhält den Status einer Empfehlung des Ministe­riums.

 

Die Landesregierung misst dem ehrenamtlichen Engagement der Freiwilligen Feuer­wehren unseres Landes höchste Bedeutung bei. Sie weiß, dass dieses Hilfeleistungssystem ständig gepflegt werden muss, und das insbesondere eine moderne und zeitgemäße Dienstbekleidung die Attraktivität der Feuerwehren gerade auch für junge Menschen steigert und einen wichtigen Wiedererkennungswert generiert.

 

Die Broschüre zur Empfehlung der Dienstbekleidungen für die Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie im Download-Bereich der Webseite www.landesfeuerwehr-mv.de unter "Downloads der Landesfeuerwehr" oder nach dem Klick hier.

 

Lorenz Caffier

Minister für Inneres und Europa

 

 

Landesbrandmeister Hannes Möller

Vorsitzender des

Landesfeuerwehrverbandes Mecklenburg - Vorpommern e.V.