Nachlese zum MV-Tag 2018...

mehr lesen

Datenschutzgrundverordnung und die Feuer...

mehr lesen

Neuigkeiten

30.01.2018

Trauer um Feuerwehrhistoriker Kamerad Hauptbrandmeister Uwe Rosenfeld

Unser Fachbereichsleiter für Feuerwehrhistorik im Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern, Hauptbrandmeister Uwe Rosenfeld, ist unerwartet im Alter von 64 Jahren verstorben.

„Sein früher Tod ist menschlich und fachlich ein großer Verlust für die Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern“, sagt Hannes Möller, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes M-V (LFV M-V). „Als versierter Feuerwehrhistoriker, der sich für die Erhaltung, Restaurierung und Zusammenfassung von Feuerwehrkulturgütern engagierte, hinterlässt er als Partner, Freund und Wegbegleiter eine große Lücke in unserem Verband."

Über viele Jahrzehnte hatte er als aktiver Feuerwehrmann und Feuerwehrhistoriker tausende Exponate aus allen Bereichen der Feuerwehrgeschichte gesammelt.

Im Jahr 1995 wurde das Landesfeuerwehrmuseum in Meetzen durch Uwe Rosenfeld gegründet. Dieses bildete die Grundlage für sein gesamtes Engagement. Mit dem "Internationalen Feuerwehrmuseum" in der Landeshauptstadt Schwerin initiierte er mit neuen und innovativen Ansätzen eines der größten Feuerwehrmuseen in Deutschland.


Besonders lag ihm im Rahmen seiner Facharbeit die Aufarbeitung der Feuerwehrhistorik am Herzen. So bearbeitete er immer wieder neue Ausstellungsfenster zu unterschiedlichen Themengebieten des Feuerwehrwesens auf und sicherte sie für die nachfolgenden Generationen.

Wir verneigen uns vor Uwe Rosenfeld in tiefer Dankbarkeit und sprechen der Familie unsere Anteilnahme aus.

„Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr.“

 

Foto: privat