Kinderfeuerwehr- und Kreisjugendfeuerweh...

mehr lesen

Nachlese zum MV-Tag 2018...

mehr lesen

Neuigkeiten

22.05.2018

Datenschutzgrundverordnung und die Feuerwehren

Am 25. Mai 2018 tritt eine der umstrittensten Gesetzesregelungen der vergangenen Zeit in Kraft. So umstritten die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) auch sein mag, so bindend ist sie trotzdem.

Nach derzeitigem Stand kann die DSGVO in viele verschiedene Richtungen ausgelegt werden, da Verstöße dagegen erst noch bewertet werden müssen.

Die DSGVO betrifft in Teilen die einzelnen Feuerwehren, vor allem, wenn sie eigene Webseiten betreiben, aber auch den Umgang mit den Daten von Feuerwehrleuten in den Feuerwehren. Auch Facebook-Seiten sind aller Wahrscheinlichkeit nach betroffen, sodass auch hier Anpassungen notwendig werden.

Zahlreiche Landesfeuerwehrverbände haben auf Grundlage der DSGVO bereits Handreichungen und Überarbeitungen herausgeben können, die Vorbereitungen im LFV sind in vollem Gange. Da die grundlegenden Dinge in ganz Deutschland gleich behandelt werden müssen, verweisen wir in diesem Artikel auf die derzeit schon in anderen LFV vorhandenen Handlungshinweise und ergänzen in der nächsten Zeit die Ausarbeitungen des LFV M-V.

_____________________________________________________________

 

Der LFV Rheinland-Pfalz hat eine Handlungshilfe für Vereine und Verbände zur Datenschutzgrundverordnung erstellt. Hier sind die einzelnen notwendigen Schritte aufgeführt.

Zu beachten sind hierbei die Anpassungen im Umgang mit:

  • Email
  • Internetseite
  • IT-Systemen
  • Kassenverwaltung
  • Kontaktverwaltung
  • Mitgliederwerbung
  • Einwilligungserklärung
  • Terminverwaltung
  • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
  • Verwaltung des Vereins
  • Verpflichtung zur Vertraulichkeit von Vorstandsmitgliedern
  • Einwilligung für Foto und Film

 

Die dazu notwendigen Muster finden sich hier:

https://www.lfv-rlp.de/de/nc/unsere-themen/unsere-themen/datenschutz-dsgvo/

 

Vergleichbare Inhalten finden sich auf den Seiten der LFV von Brandenburg, Bayern und anderen Landesverbänden.

_____________________________________________________________

 

Als Hinweise seien hier die Anpassungen des Impressums zu nennen, die zwingend notwendig werden, ebenso die Verwendung von Social-Media-Plugins und die Verwendung von Hinweisen zum Datenschutz auf Webseiten.

Mögliche Hilfestellungen für die Erstellung eines rechtssicheren Impressums und einer rechtssicheren Datenschutzerklärung können verschiedene Seiten sein, zum Beispiel:

https://www.activemind.de/datenschutz/datenschutzhinweis-generator/

https://datenschutz-generator.de

https://www.anwalt.de/vorlage/impressum-generator.php

https://www.juraforum.de/impressum-generator/

und viele andere.

 

Bei der Verwendung von Social-Media-Plugins sollte lieber auf Verlinkungen gesetzt werden.

 

 

Disclaimer: Der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern übernimmt keine Verantwortung für nicht ausreichende oder korrekte Informationen. Der LFV M-V stellt die Informationen lediglich zusammen, ist nicht für deren Inhalt oder Rechtskonformität verantwortlich.