Workshop Social Media...

mehr lesen

In aufrichtiger Anteilnahme...

mehr lesen

Neuigkeiten

30.05.2017

Landesfeuerwehrverband begrüßt Initiative zur Ehrenamtskarte

Schwerin: 14 von 16 Bundesländern haben sie schon – und Mecklenburg-Vorpommern arbeitet hart daran: die Ehrenamtskarte. In den vergangenen Tagen flammten erneut einige Diskussionen zum Thema „Ehrenamtskarte“ für Mecklenburg-Vorpommern auf.

 

Der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern mit mehr als 40000 ehrenamtlich engagierten Kameradinnen und Kameraden befürwortet ausdrücklich die Einführung einer solchen Freiwilligen- oder Ehrenamtskarte und arbeitet seit Längerem eng mit dem Innenminister zusammen, um den ehrenamtlich tätigen Brandschützern in unserem Land Vorteile und Vergünstigungen ermöglichen zu können.

 

„Wenn Menschen ihre Freizeit für die Gemeinschaft opfern und zum Wohle anderer ihre Kraft und Energie einsetzen, dann haben sie eine Wertschätzung verdient. Ich bin der Überzeugung, dass eine solche landesweit gültige Ehrenamtskarte ein großes Zeichen der Wertschätzung bedeutet. Daran arbeiten wir derzeit mit großem Ehrgeiz und voller Energie“, so Landesbrandmeister Hannes Möller.

 

In unserem Bundesland haben bereits einige Städte und Gemeinden, unter anderem die Hansestadt Rostock und die Landeshauptstadt Schwerin, solche Ehrenamtskarten selbstständig eingeführt. Der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern bevorzugt hier aber die Option einer landesweit gültigen Ehrenamtskarte, um auch den Kameradinnen und Kameraden in der Fläche solche Vorteile zu ermöglichen.

 

Die Ehrenamtskarten, oder auch Ehrenamtspässe sind Dokumente, die in den meisten Bundesländern an ehrenamtlich Tätige ausgegeben werden können, nicht nur um einen Nachweis für ehrenamtliches Engagement zu haben. Eine Ehrenamtskarte bringt in den meisten Fällen bestimmte Vergünstigungen mit sich, zum Beispiel vergünstigten Eintritt in Museen oder Ausstellungen, ermäßigte Preise für Fahrkarten oder Übernachtungen in Jugendherbergen.

 

Der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern vertritt als Dachverband alle öffentlichen Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern. Als Interessenvertreter und Fachverband im Feuer- und Brandschutzwesen engagiert er sich in allen Angelegenheiten für die über 40.000 Mitglieder aus über 951 Freiwilligen Feuerwehren, 6 Berufsfeuerwehren und den 604 Jugendfeuerwehren.