In aufrichtiger Anteilnahme...

mehr lesen

Kräftemessen in Ludwigslust...

mehr lesen

Neuigkeiten

23.11.2017

Auch Helfer brauchen gelegentlich eine Auszeit

Am 30. September 2017 ereihnete sich auf der Bundesautobahn 19 in Höhe der Baustelle der Petersdorfer Brücke ein schwerer Verkehrsunfall. 17 zum Teil schwerverletzte Personen mussten durch die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren, die an diesem Einsatz beteiligt waren, gerettet werden. Eine Person verstarb durch den schweren Unfall.

Dieser Einsatz war zum Teil sehr belastend für die eingesetzten Kameradinnen und Kameraden aus den Feuerwehren Röbel, Bütow und Malchow.

 

Am 6. November nutzte Norbert Rieger, Kreisbrandmeister des Kreisfeuerwehrverbandes Mecklenburgische Seenplatte, eine Versammlung der Feuerwehren Röbel und Bütow zur Nachbereitung dieses Einsatzes, um die Arbeit von sechs Feuerwehrmitgliedern, die bei diesem Einsatz an vorderster Front eingesetzt waren, stellvertretend für alle Einsatzkräfte, die zu diesem großen Unfall zur Stelle waren, zu würdigen.

 

Die Stiftung Feuerwehr-Unterstützungsfonds M-V stellte Reisegutscheine für die 6 Feuerwehrleute zur Verfügung, damit sie sich zusammen mit ihren Familien von der Belastung dieses schweren Einsatzes ein wenig erholen können.