FitForFire: Ordner „Fit von Anfang an!...

mehr lesen

Workshop Social Media...

mehr lesen

Neuigkeiten

28.02.2019

Auftakt für das Jubiläumsjahr

Schwerin – Das Jahr 2019 wird für den Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern ein Jahr voller Highlights. 1879 wurde in Teterow der Mecklenburgische Feuerwehrverband gegründet, sodass in diesem Jahr das 140jähriges Bestehen gefeiert wird.

 

Am 27. Februar 2019 beging der LFV M-V den Festakt zum Jubiläum unter der Schirmherrschaft der Landtagspräsidentin Silvia Brettschneider im Plenarsaal des Landtags Mecklenburg-Vorpommern. Das Schloss Schwerin bot den Vertreter aus der Landes- und Bundespolitik, aus der Wirtschaft und anderen Landesfeuerwehrverbänden und anderen Hilfsorganisationen aus ganz Deutschland ein würdiges Ambiente, um den Grundstein für ein Jubiläumsjahr zu legen.

 

Unter der musikalischen Begleitung des Blechbläserquintetts des Landespolizeiorchesters Mecklenburg-Vorpommern begrüßte Landtagsvizepräsidentin Beate Schlupp die Gäste im Landtag Mecklenburg-Vorpommern und freute sich über die Anerkennung, die das wichtige Ehrenamt Feuerwehr in unserem Bundesland erfährt. „Gerade in unserem Flächenland braucht es Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Die Feuerwehren nehmen da eine besondere Vorbildfunktion ein. Geschlechter- und generationenübergreifend nehmen sie die Bürgerinnen und Bürger mit und zeigen, wie schön es sein kann, an andere Menschen zu denken und für sie dazu sein.“

 

Landesbrandmeister Hannes Möller zeigte sich erfreut über den Startschuss für das Jubiläumsjahr: „Dass wir unseren Festakt im Landtag begehen konnten, zeigt, dass die Leistungen und damit die Bedeutung der Feuerwehr in unserer Gesellschaft wieder mehr wahrgenommen wird und die Rolle, die das Ehrenamt besonders in der Fläche spielt, entsprechend gewürdigt wird. In den allermeisten Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern bildet die Freiwillige Feuerwehr den Kern des Gemeinwesens, gestaltet die Kultur in der Gemeinschaft und ist Grundpfeiler für das gemeinsame Leben vor Ort.“

 

Ministerpräsidentin Manuela Schwesig betonte in ihrem Grußwort die Wichtigkeit und Bedeutung des Feuerwehrwesens in der Gesellschaft: „Feuerwehrmann und Feuerwehrfrau – das ist einer der angesehensten Berufe in Deutschland. Sie sind Teil des sozialen Lebens in unseren Dörfern und Gemeinden. Die Feuerwehren sind ein wesentlicher Eckpfeiler der inneren Sicherheit. 24 Stunden, sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr sind Sie für uns da. Das muss respektiert werden und zeigt, wie wichtig es ist, dass wir diese Frauen und Männer in unserem Land haben.“

 

Im Rahmen des Festaktes wurde auch eine Kooperationspatenschaft zwischen dem Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern und der WEMAG geschlossen, vor allem mit dem Ziel jungen Feuerwehrmitgliedern in unserem Land Möglichkeiten zur Ausbildung und Einbindung in das Arbeitsleben zu ermöglichen und die Jugendarbeit im Verband entsprechend zu unterstützen. Thomas Muche, technischer Vorstand der WEMAG: „Unser kommunales Unternehmen trägt Verantwortung für die Region. Das Ehrenamt verdient eine besondere Förderung. Mit dieser Kooperationsvereinbarung bringen wir den Nachwuchs für das ehrenamtliche Engagement in der Feuerwehr weiter.“

 

„Feuerwehren sind ein unverzichtbarer Bestandteil einer demokratischen und freiheitlichen Gesellschaft“, lobte der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs, in seinem Grußwort das Feuerwehrwesen in Mecklenburg-Vorpommern und gratulierte zum 140. Jahrestag.

 

Die Auftaktveranstaltung im Landtag Mecklenburg-Vorpommern war auch gleichzeitig der Startschuss für viele weitere Veranstaltungen in diesem Jahr: Delegiertenversammlung des Landesfeuerwehrverbandes, Delegiertenversammlung der Landesjugendfeuer, Landeszeltlager der Jugendfeuerwehren, gemeinsame Landeswettbewerbe der Feuerwehren und Jugendfeuerwehren, ein großer Zapfenstreich und noch einige Termine mehr füllen den Terminkalender des Landesfeuerwehrverbandes.

 

Der Landesfeuerwehrverband Mecklenburg-Vorpommern vertritt als Dachverband alle öffentlichen Feuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern. Als Interessenvertreter und Fachverband im Feuer- und Brandschutzwesen engagiert er sich in allen Angelegenheiten für die über 40.000 Mitglieder aus 939 Freiwilligen Feuerwehren, 6 Berufsfeuerwehren und den 649 Jugendfeuerwehren.